Fährtenarbeit:
Voraussetzungen
zur Teilnahme
Anzahl Termine Trainingszeiten Anmeldung
Team-Balance
Wechselnd
bitte Termine beachten !
Termine
Zur Anmeldung

Fährtenarbeit stellt das natürliche Such- bzw. Aufspürverhalten des Hundes von Beute nach. Der Hund sucht mit Hilfe seiner Nase eine Fährte ab, weshalb auch der Begriff Nasenarbeit dafür gebraucht wird.

Der Hund folgt bei der Fährtenarbeit dem Geruch der mechanischen Bodenverletzung. Diese mechanische Spur - die Fährte - wird von einem Fährtenleger auf Wiese, Wald, Acker …  gelegt.

Die Teams - bestehend aus Hund und Hundeführer - erlernen die Grundlagen des Fährtens. Von der anfänglichen einfachen Fährte steigern wir uns bis hin zur schwierigen Fährte mit mehreren geradlinigen oder bogenförmigen Abschnitten, Winkeln, Übergängen, Verleitungen, unterschiedliche Untergründe, längere Liegezeit, Eigenfährte, Fremdfährte ...

Voraussetzung für die Teilnahme an dem Fährtenkurs ist - neben dem Team-Balance-Kurs - der Besuch der vorhergehenden Theoriestunde „Geruchsdetektiv Hund“. Diese findet jeweils vor Beginn der neuen Staffel im Vereinsheim statt.